Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Ich bleib mir treu!

Therapietreue –
Arzt und Patient in gemeinsamer Verantwortung

Gesagt ist nicht getan!

Wie Sie durch Therapietreue Ihren Bluthochdruck besser in den Griff bekommen

Etwa 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland sind von Bluthochdruck (arterieller Hypertonie) betroffen. Das ist fast jeder Dritte. Bluthochdruck ist gut behandelbar. Unbehandelt kann er zu schweren Folgeerkrankungen führen. Denn er ist Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Er ist damit für viele Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich. Um diesen Gefahren vorzubeugen, sollten Betroffene den erhöhten Blutdruck ernst nehmen. Eine gesunde Ernährung, die Vermeidung von Übergewicht, ausreichende körperliche Aktivitäten und der Verzicht auf Tabak bilden die Eckpfeiler Ihrer persönlichen Vorsorge. Wenn Sie Ihren Blutdruck nicht mit Lebensstilmaßnahmen in den Griff bekommen, brauchen Sie zudem blutdrucksenkende Medikamente.

Nicht immer ist das was man denkt, auch das was man sagt bzw. was der andere versteht. Verstanden ist oft auch nicht einverstanden. Einverstanden ist noch nicht angewandt und beibehalten.

Studien zeigen, dass Patienten besser eingestellt und zufriedener sind, wenn die Therapiemaßnahmen einvernehmlich im Dialog zwischen Patient und Arzt festgelegt werden.

Deshalb möchten wir Sie im Dialog mit Ihrem Arzt unterstützen!

Diagnose

Ab wann ist der Blutdruck zu hoch?

Bluthochdruck liegt vor, wenn wiederholt Blutdruckwerte von 140/90 mm Hg oder höher durch einen Arzt zu mindestens zwei verschiedenen Zeitpunkten gemessen werden.

Therapie

Wie kann Bluthochdruck behandelt werden?

Meist kann eine Umstellung der Lebensgewohnheiten bereits den Blutdruck senken. Wenn das nicht ausreicht, kann der Arzt Medikamente verordnen.

Treu bleiben

Was sind Ihre Aufgaben als Patient?

Studien zeigen, dass Patienten besser eingestellt und zufriedener sind, wenn die Therapiemaßnahmen einvernehmlich im Dialog zwischen Patient und Arzt festgelegt werden.

Informieren

Was kann Ihr Arzt für Sie tun?

Ihr Arzt sollte sich die Zeit nehmen, um Sie über Bluthochdruck aufzuklären und Sie über die Ziele der Behandlung und über die verordneten Arzneimittel zu informieren.

Krankheitsbewältigung

Was könnte noch für Ihre Behandlung wichtig sein?

Wenn Sie bereit sind, sich mit Ihrer Krankheit auseinander zu setzen, wird es Ihnen leichter fallen, die Einnahme von Medikamenten zu akzeptieren, da Sie wissen, wie wichtig die genaue Anwendung für Ihre Gesundheit ist.

Machen Sie mit und unterstützen Sie unsere Initiative!

Führen Sie ein Arzt-Patienten-Seminar zum Thema „Ich bleib mir treu!“ durch, veranstalten Sie Informationsnachmittage oder einen „Tag der offenen Tür“ mit Blutdruckmessaktionen. Oder führen Sie in Ihrer Metropolregion eine Podiumsdiskussion mit den relevanten Entscheidern vor Ort beispielsweise einem Hausarzt, Facharzt, Krankenhausarzt, Apotheker, einem Krankenkassenvertreter bzw. einem Selbsthilfegruppenvertreter zum Jahresthema „Ich bleib mir treu!“ durch.

© 2017 Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verwenden Cookies, damit die Website optimal für Sie funktioniert. Mehr erfahren
Akzeptieren